Bis auf Weiteres werden von Gewerbetreibenden keine Dachpappe und keine asbesthaltigen Abfälle angenommen.

Erstellt durch ATURIS.